Mediation

Mediation

Eine Technik der Moderation

Mediation

Gemeinsam einen Ausgleich finden

Ziel der Mediation ist es, die Interessen der Verhandelnden zu einem als gerecht empfundenen Ausgleich zu bringen. Als Mediatorin bin ich nicht als Anwältin tätig, ich vertrete kein einzelnes Interesse. Ich verhalte mich als neutrale Dritte und Ihr Spiegel. Mit dieser Unterstützung können Sie Ihre eigenen Bedürfnisse, Sorgen, Vorbehalte und Interessen erkennen und eine konfliktgeladene Situation zu einer konstruktiven Lösung führen. Diese Lösung berücksichtigt sowohl Ihre als auch die auf der Gegenseite vorhandenen Bedürfnisse, Sorgen, Vorbehalte und Interessen.

Bei der Mediation kann ich keine rechtsberatende Funktion einnehmen. Verschiedene Techniken der Kommunikation und die Möglichkeit eines moderierten Gespräches auf neutralem Boden schaffen eine Atmosphäre, in der Sie mit Ihrer Gegenpartei zu einer Lösung kommen, die Sie beide als gerecht empfinden und die den Konflikt aus der Welt schafft.

Unparteiisch beraten

Die Rolle als Mediatorin steht im Gegensatz zu meiner sonstigen Tätgkeit als Anwältin. Als Anwältin bin ich Interessenvertreterin – als Mediatorin allparteilich. Ein Wechsel zwischen diesen Rollen während einer einmal begonnenen Tätigkeit als Anwältin oder der Tätigkeit als Mediatorin ist daher ausgeschlossen.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Mediation für Sie der richtige Weg ist, dann bitte ich Sie, bei der ersten Kontaktaufnahme darauf hinzuweisen, dass eine Mediation für Sie in Frage kommt und eine anwaltliche Tätigkeit nicht gewünscht ist.